News &

Presse­bereich

TV Isny Handball

Männliche B-Jugend weiterhin ungeschlagen.


Nach zwei Siegen aus zwei Spielen fuhr man zum ebenfalls bis dahin ungeschlagenen HCL Vogt. Durch das bekannte absolute Harzverbot in der „gelben Hölle“ in Vogt war schon vor dem Spiel klar, dass es hier nicht einfach sein wird den nächsten Sieg einzufahren.

Zu Beginn des Spiels, war es ein Abtasten beider Teams, was eine sehr torarme Anfangsphase zur Folge hatte. Nach 10 Minuten lagen die Isnyer 3:1 in Führung, ehe der HCL Vogt besser in das Spiel fand und durch 5 Tore in Folge mit 6:3 sich einen kleinen Vorsprung herausarbeitete. Daran änderte sich dann bis zum Halbzeitpfiff wenig und so ging es bei mit einem 8:6 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitansprache fand Trainer Tim Leili die richtigen Worte und man startete mit einer deutlich verbesserten Abwehr in die zweite Halbzeit. Man merkte, dass die Isnyer Jungs heiß auf einen Sieg waren. Neuzugang Florian Segnitz war im Tempospiel kaum zu halten und erzielte 2 Treffer in Folge zum 12:12 Unentschieden, bevor er beim nächsten Gegenstoßversuch von hinten umgerannt wurde. Der Schiedsrichter zückte daraufhin völlig korrekt die rote Karte, jedoch zeigte er diese dem Isnyer Spieler.

Nachdem der Schiedsrichter seinen Fehler bemerkte, sprach er jedoch nicht die Strafe gegen die Nummer 11 des HCL Vogt aus, da er nicht mehr wusste welcher Spieler es war. Der darauf folgende 7-Meter zur erneuten Führung wurde leider nicht getroffen. Jedoch zeigten die Isnyer, dass selbst die nicht gegebene rote Karte nichts an deren Siegeswillen änderte. In der Abwehr eroberte man sich den Ball sofort zurück und Severin Prinz traf zur 13:12 Führung für die Allgäuer und einen Angriff später traf Moritz Dröszler sehenswert per Lupfer aus dem 0-Winkel zum 14:13. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch bis zum Ende.

In der 48. Minute ging Vogt erneut mit 17:16 in Führung. 30 Sekunden vor Schluss des Spiels zeigte Moritz Dröszler Nerven aus Stahl und verwandelte einen 7-Meter souverän , bei welchem er mit einer gekonnten Wurftäuschung den Torwart in die falsche Ecke schickte. Somit stand es wieder 17:17 unentschieden. Die Isnyer bekamen nun unverhofft 19 Sekunden vor Spielende erneut den Ball, jedoch konnte aus dem letzten Angriff kein Tor mehr erzielt werden und somit trennte man sich 17:17 unentschieden. Ein Ergebnis mit welchem beide Teams leben können.

Für die Isnyer heißt es jetzt nach vorne zu blicken, denn als nächstes kommt die noch verlustpunktfreie Truppe der MTG Wangen nach Isny. Bei einem Sieg würde man die Tabellenspitze übernehmen.
 
Für Isny spielten: Severin Prinz (1), Levin Ebenhoch (3), Timo Fuhrmann (3), Moritz Dröszler (4), Florian Segnitz (6), Leon Albrecht, Timon Strecker und Elijah Dennig(Tor)


Abteilung:
TV Isny Abt. Handball
Am Krummbach 27

88316 Isny im Allgäu
Hallennummer: 8083
Telefon: 07562 / 91 46 20


Isnyer Verein zur
Förderung des Handballsports e.V.

z.Hd. Ralph Schäfer
Kemptener Strasse 70

88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562 / 9 33 99

Hauptverein:
TV Isny 
Rainstraße 32
88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562 / 46 84
Telefax: 07562 / 46 83


Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di., 9.00 – 12.00 Uhr und Do., 15.00 – 18.00 Uhr
© 2018 isnyer.de | Impressum & Haftungsausschluss | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten | made by ascana