News &

Presse­bereich

Heimspieltag!

TV Isny Handball, die Spiele vom Wochenende


Am Samstag gewann die weibliche D-Jugend in Wangen ungefährdet mit 15:23. Gegen die zweite Mannschaft des Lokalrivalen waren bereits zur Halbzeit (7:16) die Zeichen auf Erfolg gesetzt.

Mit einer erneut überzeugenden Leistung übernahmen die Isnyerinnen zusammen mit dem TSZ Lindenberg die Tabellenführung.
Für den TV spielten Linda Breuer (1 Tor), Saskia Fuchs (9), Hanna Käser (3), Sina Kastl, Laila Illig (2), Emma Fuchs (1), Charlotte Kurringer (7), Cora Lehmkühler, Maja Karg.
 
Beim Heimspieltag am Sonntag drehte die männliche D-Jugend gegen Hohenems einen 4:8 Halbzeitrückstand und gewannen am Ende mit 11:10. Ausschlaggebend waren die starke Torhüterleistung von Aron Pfender und die kompakte Abwehr im zweiten Spielabschnitt. Nach vier Siegen in Folge rücken die Isnyer auf den zweiten Tabellenplatz vor.
Für Isny spielten Aron Pfender im Tor, Nico Walk (2 Tore), Lucas Hänsler (6/2) Nico Haubensack, Henrik Koch, Elias Rack (1), Gabrijel Tomicic (1), Linus Benzinger, Sandro Kempter (1)
 
Die männliche C-Jugend war dem Tabellenführer aus Vogt vor allem körperlich unterlegen. Die Gäste übernahmen schnell die Führung aber als die Isnyer ins Spiel fanden, konnten sie phasenweise mindestens spielerisch gut mithalten. Am Ende gab es eine 24:34 Niederlage bei der man aber wieder gute Ansätze beim Team der Gastgeber erkennen konnte.
Für Isny spielten Karim Weiss im Tor, Konstantin Hermann, Levin Ebenhoch (3 Tore), Lennart Marx, Benedikt Baas, Severin Prinz (7), Pius Kimmich, Moritz Dröszler (8), Timon Strecker (2/1) Lars Pfeiffer (2), Kevin Funke (2/1)
 
Die männliche B-Jugend bestätigte In ihrer Bezirksligabegegnung gegen BW Feldkirch ihre Heimstärke und gewann souverän mit 28:18. Allerdings war der Tabellenletzte aus Vorarlberg an diesem Tag nicht der starke Gegner wie man das aufgrund dessen knapper Ergebnisse gegen einige der top Teams erwartet hatte. Den Isnyern kann wohl den Vorwurf machen, dass nach konzentrierter Anfangsphase nicht schon früher der Deckel auf eine überlegen geführte Partie gemacht wurde. Eine schnelle 6:1 Führung wurde nicht ausgebaut und zur Halbzeit kamen die Gäste aus Vorarlberg bis auf 9:7 heran. Im zweiten Spielabschnitt aber lief in einer gut gefüllten Rotmoossporthalle die Isnyer Angriffsmaschinerie an und man setzte sich letztlich doch früh spielentscheidend ab.
Für den TV Isny spielten Elijah Dennig im Tor, Christian Ullmann (2 Tore), Yannis Fuchs (6), Malik Ghrab (1), Simon Kimmich (3), Ergon Molliqaj (3), Leon Zeqaj (9/2), Eric Pfeiffer (2), Tim Metzler, Martin Bilgeri (2)
 
Sehr bitter ist es für die B-Jugend, dass der Heimsieg gegen den HV RW Laupheim vom 1. September gegen die Isnyer gewertet wurde. Grund war ein Formfehler der bei Spielberechtigung von Max Symelka aufgetreten ist. Nach der Erteilung des vorläufigen Spielpasses durch das On-line System wurde einen Tag vor der Partie gegen Laupheim die Spielberechtigung vom Handballverband Württemberg per eMail Benachrichtigung wieder storniert. Grund war das Fehlen eines Dokumentes das für einen internationalen Transfer von Bregenz nach Isny nötig gewesen wäre. Die Isnyer setzten Max mit bestem Gewissen und einer vermeintlich gültigen Spielberechtigung in der Hand ein, denn das Storno-Email wurde erst am Montag darauf gelesen. Nun kam vergangene Woche der Bescheid mit der Punkteaberkennung, einer saftigen Strafe und zwei Spielen Sperre für Max. Anstatt dass die Isnyer sich mit Hard die Tabellenführung teilen, rückt nun der damalige Gegner aus Laupheim an die Tabellenspitze. Und zu allem Überfluss, rechnet man die zwei Spiele Sperre von Max Symelka ein durfte er von den ersten sieben Partien der Saison nur bei einem mitwirken.
 
Die erste Herrenmannschaft hatte im Lokaldery gegen Oberstaufe/Lindenberg einiges an Spielermaterial zu bieten. Und auch einige Aktionen liessen an Zeiten besserer Tage erinnern. Der Gegner, die neu gegründete HSG Oberstaufen/ Lindenberg war aber besser eingespielt und über weite Phasen der Partie spielbestimmend. Nach verschlafener Anfangsphase (3:11) versäumten es die Hausherren in ihrer stärksten Phase vor dem Seitenwechsel beim 10:13 und Ballbesitz den Anschluss wieder herzustellen. Zwei unnötige Ballverluste quittiert der Lokalrivale mit dem 10:15 Halbzeitstand. Im zweiten Speilabschnitt blieb die Partie kämpferisch und phasenwiese ansehnlich ohne dass die Gäste ernsthaft in Gefahr gerieten die Partie noch einmal ausser Hand zu geben. Am Ende hiess es 29:38 für die HSG.
Für Isny spielten Mathias Chutnik im Tor, Zsolt Balogh (2), Dennis Breuer (1), Paul Kernatsch (2), Said Tarhan, Markus Fritz (1), Markus Elsässer (2), Lukas Chutnik, Markus Käser (6), Christoph Hörmann (10/3), Nicolai Mitt (2) Andre Bolender (3), Martin Kaeser


Abteilung:
TV Isny Abt. Handball
Am Krummbach 27

88316 Isny im Allgäu
Hallennummer: 8083
Telefon: 07562 / 91 46 20


Isnyer Verein zur
Förderung des Handballsports e.V.

z.Hd. Ralph Schäfer
Kemptener Strasse 70

88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562 / 9 33 99

Hauptverein:
TV Isny 
Rainstraße 32
88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562 / 46 84
Telefax: 07562 / 46 83


Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di., 9.00 – 12.00 Uhr und Do., 15.00 – 18.00 Uhr
© 2018 isnyer.de | Impressum & Haftungsausschluss | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten | made by ascana