News &

Presse­bereich

Damen der HSG

Deutliche Pokalniederlage in Lehr


Die Damen der HSG haben im ersten Pflichtspiel 2018 eine deutliche Niederlage in der zweiten Pokalrunde gegen die dritte Mannschaft des SC Lehr kassiert. Mit 14 Damen angereist konnte Trainer Michi nahezu aus dem Vollen schöpfen und forderte von Anfang an viel Tempo.

Dies setzte die Mannschaft in den ersten Minuten relativ gut um, es war ein ausgeglichenes Spiel und bis zur 17. Minute stand ein knapper Vorsprung (4:3) für die Heimmannschaft auf der Anzeigetafel. Die HSG kämpfte in der Abwehr und konnte im Angriff Nadelstiche setzen. Auch wenn Fehlwürfe oder technische Fehler manchen Angriff schnell beendeten, waren die beiden Mannschaften bis dahin auf Augenhöhe. Dann allerdings folgte zum Ende der ersten Halbzeit eine schwache Phase der Allgäuerinnen. Die Angreiferinnen aus Lehr konnten in der Offensive leichte Tore erzielen, da die Abwehr viel zu wenig Gegenwehr zeigte.

Der Angriff war zu statisch, durch wenig Bewegung und fehlende Entschlossenheit konnte kein Tor mehr erzielt werden, sodass der Vorsprung der Heimmannschaft bis zur Halbzeit auf 11:3 anwuchs.

Auch nach der Halbzeit tat sich der Angriff der HSG schwer, erst nach sieben Minuten konnte der vierte Treffer erzielt werden. Trotz der guten Torhüterleistung beider Torfrauen konnten die Lehrer Damen ihren Vorsprung immer mehr ausbauen, technische Fehler der Spielgemeinschaft wurden mehrmals durch Kontertore bestraft. Trotzdem gelangen neben einigen Fehlwürfen noch wenige schöne Tore und in der Abwehr wurde nun eine offensive Spielvariante ausprobiert. Nach 60 Minuten leuchtete eine deutliche 25:8-Niederlage von der Anzeigetafel.
 
Es spielten Sabina Merovci, Nicole Schultz (beide TW), Lea Speißer, Kathrin Höß, Katharina Hölzler, Svenja Denzel, Bianca Altthaler, Claire Perrot-Minot, Jasmin Kotzan, Imke Otten, Mirjam Kresinsky, Katharina Burkhard, Laura Autenrieth und Sandra Einsfeld.
 
Nun heißt es, in der kommenden Woche im Training an den Defiziten zu arbeiten, damit am nächsten Wochenende beim ersten Spiel der Rückrunde gegen die TSB Ravensburg 2 wie in der Hinrunde ein Sieg gelingt. Dafür ist aber unbedingt nötig, 60 Minuten lang als Mannschaft auf dem Feld zu stehen und um jeden Ball gemeinsam zu kämpfen!
 
Anpfiff ist am Sonntag (28.01.18) um 15 Uhr in der Lindenberger Dreifachturnhalle.


Abteilung:
TV Isny Abt. Handball
Am Krummbach 27

88316 Isny im Allgäu
Hallennummer: 8083
Telefon: 07562 / 91 46 20


Isnyer Verein zur
Förderung des Handballsports e.V.

z.Hd. Ralph Schäfer
Kemptener Strasse 70

88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562 / 9 33 99

Hauptverein:
TV Isny 
Rainstraße 32
88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562 / 46 84
Telefax: 07562 / 46 83


Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Di., 9.00 – 12.00 Uhr und Do., 15.00 – 18.00 Uhr
© 2018 isnyer.de | Impressum & Haftungsausschluss | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten | made by ascana